Das Spiel indem der Held starb!Chronicles of Elyria

Das MMORPG „Chronicles of Elyria“ steckt bereits mitten in der Entwicklung, dennoch wird das heiss erwartete Rollenspiel mit Alterungssystem warscheinlich nicht 2016 sondern irgendwann 2017 auf dem Bildschirm zu spielen sein. Chronicles of Elyria ist ein sogenanntes Sandbox-Spiel mit nahezu unendlichen Möglichkeiten für die Spieler, die beispielsweise als ein armer Bauer anfangen zu spielen und sich irgendwann sogar als Mächtiger Fürst einer Dynastie präsentieren können. Zudem kommt überraschenderweise hinzu, dass der Spieler eine Familie gründen kann und das so hart erkämpfte Imperium und Machtgeschehniss an seine Kinder vererben kann, denn euer Held wird eines Tages sogar sterben können. Es wird heutzutage immer schwieriger sich in der Welt der Spiele von den anderen Abzuheben und Nischen zu finden, sodass „Soulbound Studios“ dies mit einer möglichsten detailgetreuen und realitätsnahen Welt erreichen will.

Charakter-Erstellung mit Niveau!

Charakter

Die Charakter-Erstellung schön anzusehen

Ihr sucht euch aus wer Ihr sein wollt. Die Charakter-Einstellungen bieten so ziemlich allerlei Auswahlmöglichkeiten von Kopf bis Fuß!Werdet ihr ein bekannter Edelmann oder doch ein Gesetzloser der andere Spieler überfällt, der Kreativität ist hier (fast) keine Grenzen gesetzt! Erkundet ihr die Weiten Berge oder die finsteren Dungeons?
Solltet ihr euch wie oben beschrieben zu einem Mächtigen Fürsten entwickeln habt Ihr sogar die Möglichkeit Strategische Elemente zu handlen da ihr euch um euer Volk kümmern müsst, in etwa die Verwaltung des gesamten Königreichs.

Altersschwäche inbegriffen
Chronicles-of-Elyria-jahre

Ja ihr habt richtig gelesen, kein Scherz, euer Held altert mit der Spielzeit und kann an Altersschwäche sterben. Je älter euer Held wird , desto mehr kann man es Ihm vom Gesicht lesen. Die Haare werden grauer, das Gesicht wird faltiger, und der Bart wird länger. Wenn euer Held dann schliesslich stirbt, ist er für immer tot. Deswegen solltet ihr darüber nachdenken eine Familie zu gründen um das Erreichte weiterzuvererben. Euer Held lebt ca. ein Jahr Echtzeit.

Euer Held wird mittels eines sogenannten Skill-Baumes weiterentwickelt, eine spezifische Klasse so wie z.B. Jäger etc. gibt es allerdings nicht. Trotz alledem ist auch Geschicklichkeit und Koordination gefragt, denn eure Attacken mit dem Schwert macht ihr ganz von Selbst, was immer gern gesehen ist. Autoattacken exisitieren hier also nicht.

KI-Basierte Story-Engine

Die Grafik überzeugt

Die Grafik überzeugt

Chronicles of Elyria ist ein Sanbox-Game, dennoch bedeutet das nicht das ihr hier keine Geschichten und Abenteuer erleben könnt. Allerdings gehen diese Storys mit den Sandbox-Elementen übereinstimmend vorran. Quest’s gibt es keine, dafür haben die Entwickler aber eine KI-basierte Story-Engine entwickelt die eigene Geschichten entwirft und dazu den Status des Helden und der historischen Welt berücksichtigt. So kann eine noch so kleine Handlung einen großen Krieg hervorrrufen oder eine Wanderung durch die Wälder zu einer kleinen Story. Die Entwickler können dabei nicht vorhersehen was passieren wird und der Realismus sollte auch einen gewissen Grad behalten. Wasservorräte und Nahrung können zuneige gehen, sowie eine Wanderung durch die Wildnis ohne Karte kann schnell den Tod durch andere Tiere hervorrufen. Nachrichten an andere Spieler werden mittels eines Kuriers überbracht.

95d40aef0fe74eb4a38f6c55236b7e43

Chronicles of Elyria soll pro Lebenszyklus eines Charakters einen bestimmten Betrag kosten( ca. 20-40 Dollar). Also heisst das, dass man jedes Jahr Geld investieren muss um das Spiel geniessen zu dürfen.

 

Mehr Infos auf der Website:Chroniclesofelyria.com

 

No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort